Weihnachtsbrief 2021

 

Wir bestreiten unseren Lebensunterhalt mit dem, was wir verdienen,

und wir leben von dem, was wir geben.

Winston Churchill

 

Liebe Mitglieder im Förderkreis,

liebe Eltern,

liebe Freunde und Unterstützer von Dorfleben Walchensee!

In diesem Jahr haben die Kinder der 3. und 4. Klasse ihre eigene Weihnachtsgeschichte geschrieben.

In der letzten Woche erhielten wir alle eine Einladung zum Adventsbasar. Die Klassenlehrerin Hanna Reindl erzählt, wie es eigentlich dazu kam:

„Wir hatten in HSU das Thema Kinderrechte. Dazu haben wir auch einen Film gesehen, über Kinder um deren Rechte es schlecht bestellt war. Die Kinder waren sehr ergriffen und am nächsten Tag hat ein Kind eine Spardose mitgebracht und gefragt, ob die Kinder ein bisschen Taschengeld mitbringen wollen, damit man den armen Kindern hilft. („Und wenn wir nur 3 Euro rausbekommen, dafür bekommen die vielleicht einen Sack Reis“). Die Kinder haben 20 Euro Taschengeld gesammelt. Das haben wir aufgegriffen und erarbeitet, dass wir ALS KLASSE ja auch etwas machen könnten um Geld zu verdienen.

Deswegen gibt es jetzt jeden Donnerstag bis zu den Weihnachtsferien einen Waffelverkauf. Und wir haben Weihnachtsdekoration gebastelt, die dann eben letzten Freitag verkauft wurde. Das Material dazu haben wir via „Bettelbrief“ an Baumärkte, Gärtnereien etc. herausgehandelt. Die Kinder durften auch Elternbriefe und die Einladung zum Verkauf verfassen.“

Diese Eigeninitiative der Kinder hat uns sehr berührt. Mit unserer Arbeit hier bei Dorfleben Walchensee möchten wir diese Einstellung zum Leben und zum Helfen unterstützen und fördern. Deswegen ist es für uns so wichtig, dass wir wirklich allen Kindern die Teilnahme an unseren freiwilligen Angeboten dauerhaft ermöglichen können. Ganz aktuell hat sich wieder einmal gezeigt, dass das nicht immer leicht ist.  Wie Ihnen allen bekannt ist, wurden wir bei der Neuaufstellung des Busfahrplans des RVO „vergessen“. Die Verantwortlichen bei Dorfleben Walchensee haben sich viele Wochen vergeblich um eine Lösung mit dem RVO bemüht. Nun ist es so, dass wir uns ein weiteres Mal selbst helfen müssen. Die Lösung, die nun gemeinsam mit Ihnen, liebe Eltern, gefunden wurde, ist vielfach von Vorteil für die Kinder. Es freut uns sehr, dass Sie alle zu Kompromissen bereit waren. Wir versprechen Ihnen an dieser Stelle, dass wir alles dafür tun werden, dass diese Umstellung für alle Kinder gut werden wird. Deshalb möchte ich Ihnen an dieser Stelle noch einmal unsere Hilfe anbieten. Ganz egal wo der Schuh drückt, bitte melden Sie sich bei uns, wir finden ganz sicher eine gute Lösung!

In den letzten Jahren haben wir beim Krippenspiel jeweils großzügige Spenden von Ihnen erhalten. Auch in diesem Jahr möchten wir Sie ganz herzlich um eine Spende auf unser Konto bei der Sparkasse Walchensee, IBAN: DE66 7005 4306 0011 0429 42 bitten. Wir freuen uns ebenso über jedes neue Mitglied aus Ihren Reihen – damit wir unseren Kindern auch in Zukunft ein gutes Vorbild bei der Unterstützung bedürftiger Kinder und Familien sein dürfen!

Der Förderkreis von Dorfleben Walchensee wünscht Ihnen und Ihren Familien frohe Weihnachten und viele kostbare, gemeinsame Stunden mit Ihren Lieben!

Evi Öttl

Förderkreis Dorfleben Walchensee